Hochschullehrgang Ausbildung Sommelier/Sommelière an Schulen

Organisation: berufsbegleitend, 3 Blöcke in 3 Semestern
ECTS: 20
Kosten: max. € 270,- für Verkostungen, Exkursionen und Prüfungsgebühren
Start: Juli 2022
Abschluss: Sommelier/Sommelière an Schulen

Zielgruppe

Lehrer*innen der LFS und HBLAs

Kurzbeschreibung

Die Herstellung und Vermarktung regionstypischer Weine erfordert ein breites Spektrum an sensorischem und verkostungstechnischem Know-how. Ein umfangreiches Fachwissen über geschmackliche und genussmitteladäquate Eigenschaften der speziellen Weine ist für diese Form der Vermarktung unabdingbar. Auch in agrarnahen Tourismusbereichen (Urlaub am Bauernhof, Buschenschank u.a.) ist das geschmacksbezogene Wissen über die verschiedenen Weine ein wichtiges Instrumentarium für erfolgreiche Verkaufsgespräche.

Im Rahmen des Hochschullehrgangs „Ausbildung Sommelier/Sommelière an Schulen“ haben Lehrer*innen aus dem Bereich der landwirtschaftlichen Fachschulen und der landwirtschaftlichen HBLAs die Möglichkeit, sich im vielfältigen Wissensbereich der Weinverkostung ideal ausbilden zu lassen. Den Lehrgangsteilnehmer*innen wird Fachwissen aus verschiedenen Bereichen zum Thema Wein vermittelt. Dazu zählen unter anderem die Durchführung von Degustationstrainings, die Zusammenstellung eines Degustationsmenüs, Weinmarketing, rechtliche Rahmenbedingungen und weitere interessante Wissensbereiche.

Die erworbenen Kompetenzen können die Lehrgangsteilnehmer*innen in theoretische und praktische Unterrichtseinheiten im Bereich der Weinproduktion, des Agrarmarketings und der Tourismuskunde einbringen.

Inhalte:

  • Fachdidaktik Getränkemanagement (Didaktik und Methodik, Aufgaben des Sommeliers/der Sommelière, Getränkemarketing und Getränkekunde, Gestaltung der Weinkarte, Bearbeitung theorie- und praxisbezogener Fragestellung (fachwissenschaftlich-berufsfeldbezogene Arbeit), Prüfungsablauf JSÖ an den Schulen
  • Fachwissenschaften Getränkemanagement (Weingesetz, Kellerwirtschaft, Weingartentechnologie, Weinland Österreich, Wein international, Getränkekunde, Kalkulation
  • Servicemanagement (Weinservice, Speisen und Wein, Degustationstraining und Menü, Sensorik, Fehlerweine, Käse und Wein, Gläserkunde
  • Exkursion Getränkemanagement (Betriebsanalysen)

Ablauf

3 Blöcke mit insgesamt 4 Modulen und Abschlussprüfung

Abschluss

Die Teilnehmer*innen haben den Hochschullehrgang nach der positiven Beurteilung aller im Curriculum vorgeschriebenen Leistungsnachweise und nach positiver Beurteilung der fachwissenschaftlich-berufsfeldbezogenen Arbeit und der Weinkarte sowie der kommissionellen Abschlussprüfung (schriftlich, sensorisch, praktisch) abgeschlossen.

Durch die erfolgreiche Absolvierung des Hochschullehrganges und der abschließenden Prüfung wird die erforderliche Lehrbefähigung für die Ausbildung zum/zur „Jungsommelier/Jungsommelière Österreich“ erworben.

Nach Abschluss des Hochschullehrgangs ist den Teilnehmer*innen ein Abschlusszeugnis auszustellen. Die Berufsbezeichnung nach dem positiven Abschluss lautet: Sommelier/Sommelière an Schulen

Jene Teilnehmer*innen, die die abschließenden Prüfungen nicht absolvieren, erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Lehrgangsarchitektur und Learning Outcomes

  • Fachdidaktik Getränkemanagement: Didaktik/Methodik; Aufgaben des*der Sommelier/Sommelière; Getränkemarketing
  • Fachwissenschaftliches Getränkemanagement: Weingesetz; Kellerwirtschaft; Weingartentechnologie; Weinland Österreich: Niederösterreich, Wien; Getränkekunde: Alkoholfreie Getränke, Bier, Schaumwein, Likörweine
  • Servicemanagement: Weinservice; Speisen und Wein; Degustationstraining (und Menü); Sensorik und Fehlerweine
  • Exkursion Getränkemanagement: Betriebsanalyse
  • Fachdidaktik Getränkemanagement: Didaktik/Methodik; Gestaltung einer Weinkarte; Bearbeitung theorie- und praxisbezogener Fragestellungen (fachwissenschaftlich-berufsfeldbezogene Arbeit)
  • Fachwissenschaftliches Getränkemanagement: Kellerwirtschaft; Weingartentechnologie; Weinland Österreich: Steiermark; Getränkekunde: Alkaloide; Wein international: Italien; Wein international: Deutschland, Schweiz, Slowenien, Ungarn, Slowakei, Tschechien; Liechtenstein
  • Servicemanagement: Weinservice; Speisen und Wein; Degustationstraining (und Menü); Käse und Wein; Gläserkunde
  • Exkursion Getränkemanagement: Betriebsanalyse
  • Fachdidaktik Getränkemanagement: Didaktik/Methodik; Prüfungsablauf JSÖ an den Schulen
  • Fachwissenschaftliches Getränkemanagement: Kellerwirtschaft; Weingartentechnologie; Weinland Österreich: Burgenland; Getränkekunde: Spirituosen; Wein international: Frankreich; Wein international: Spanien, Portugal, Rumänien, Bulgarien, Griechenland; Wein international: Australien, Neuseeland, Südafrika, Nord- und Südamerika
  • Servicemanagement: Weinservice; Speisen und Wein; Degustationstraining (und Menü); Sensorik und Fehlerweine
  • Exkursion Getränkemanagement: Betriebsanalyse
  • Repetitorium
  • Fachwissenschaftlich-berufsfeldbezogene Arbeit und Weinkarte
  • Kompetenzorientierte Leistungsbeurteilung und kommissionelle Abschlussprüfung (schriftlich, sensorisch, praktisch)