Investigating the Qualities of a Recreational Forest: Findings from the Cross-Sectional Hallerwald Case Study. International Journal of Environmental Research and Public Health, 17(5), 1676.

Erschienen 2020 - Dr. Renate Cervinka Ing., Schwab, M., & Haluza, D

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die positive Wirkung von Wäldern. Ziel dieser Studie war es, das Erholungspotenzial des Hallerwaldes zu erforschen und Veränderungen von Affekt und Befindlichkeit zu erheben. Eine Stichprobe Erwachsener (n = 99, 64% Frauen) nahm an der Fragebogenerhebung während einer 2,5-stündigen Waldbegehung teil, bewertete ausgewählte Orte, die persönliche Befindlichkeit vor und nach dem Waldbesuch und füllten die neue Weitblick-Skala – welche gute psychometrische Eigenschaften aufweist – aus. Alle Orte erzielten hohe Werte im Hinblick auf das Potenzial Erholung, Kraft und Weitblick zu fördern. Positiver Affekt, Verbundenheit mit der Natur und dem Wald, Achtsamkeit und wahrgenommene Erholung waren nach dem Besuch höher als vorher, der negative Affekt und der wahrgenommene Stress nahmen ab. Die Ergebnisse dieser Studie belegen, dass Besucher von Erholungswäldern neben der körperlichen Betätigung auch positive mentale Erfahrungen machen. Für die Gestaltung von Erholungswäldern wird empfohlen die gegebenen Potenziale zu erheben und Umgestaltungen daran zu orientieren.