Biogasgülle und Gärrückstand als Düngemittel: Informationspool für landwirtschaftliche Berater und Lehrer sowie Landwirte

Kategorie: Unternehmensführung

Partner*innen: DI Erwin Pfundtner, AGES und DI'in Sandra Uschnig, Kompost & Biogas Verband Österreich

Bei der Fermentation von organischen Materialien (Energiepflanzen, Wirtschaftsdünger, Reststoffe der Ackerbaunutzung, biogene Abfälle) entstehen – je nach eingesetzten Materialien – Biogasgülle bzw. Gärrückstände. Da im Zuge der Fermentation im Wesentlichen Wasserstoff, Kohlenstoff und Sauerstoff abgeführt wird, verbleiben die Nährstoffe in der Biogasgülle bzw. dem Gärrückstand und werden damit als Düngemittel auf die Felder zurückgebracht. Dies trägt zum landwirtschaftlichen Stoffkreislauf bei.

In diesem Forschungsprojekt wird der gesetzliche Rahmen und die vorhandene Literatur zum Thema Biogasgülle und Gärrückstand aufbereitet und um Analysedaten ergänzt. Die Analysedaten von Biogasgülle und Gärrückständen werden von Biogasanlagenbetreiber*innen mittels Online-Befragung erhoben.Es sollen mindestens 100 Datensätze erhoben werden, um eine aussagekräftige statistische Datenanalyse durchführen zu können. Das Hauptergebnis dieses Projekts sind Fachartikel, Präsentationsunterlagen sowie ein Factsheet als Informationsquelle für landwirtschaftliche Berater*innen und landwirtschaftliche Lehrer*innen sowie Landwirtinnen und Landwirte.

Schlagworte: Biogas, Kreislaufwirtschaft, organischer Dünger, Pflanzenernährung