Weltgartentherapietag 18. Mai

Die Beschäftigung mit Pflanzen und der Natur bietet ein breites Spektrum an Tätigkeiten, die positive Auswirkungen auf die physische und psychische Gesundheit haben. Gärtnerische Aktivtäten bieten die Möglichkeit einer ressourcenorientierten Betätigung. Für Menschen jeden Alters kann das Beobachten, sowie das Einwirken auf diese natürlichen Prozesse ein wichtiger Teil des Lebens sein –wenn man sich darauf einlässt. Jedes Stückchen Grün und Natur –unabhängig von der Größe – hat dadurch das Potential therapeutisch und sozial genutzt zu werden und so zur Gesundheit und zum Wohlbefinden beitragen,

Am 18. Mai um 9.30 Uhr informieren wir über Gartentherapie in Österreich und die Weiterbildungsmöglichkeiten an der Hochschule online per ZOOM.

Zum ZOOM Link