Wenn der Wald sich schlafen legt – Naturvermittlung im Winter

Termin: 10. November 2021
Zeit: 9:00 bis 16:30 Uhr
Ort: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien

Zielgruppe

Elementarpädagog*innen, Volksschulpädagog*innen, Hort- und Freizeitpädagog*innen

Kurzbeschreibung

Wenn die letzten Blätter von den Bäumen fallen, die Eichhörnchen noch emsig ein paar Nüsse punkern, dann steht der Winter vor der Tür. Und auch wenn es so scheint als würde der Wald in seine Winterruhe eintauchen, ist doch reges Treiben ersichtlich.

Für wachsame Beobachter gibt es viele Spuren die sich offenbaren und uns zeigen, wie das Ökosystem Wald zusammenarbeitet. Vieles das im Sommer verborgen bleibt legt der Herbst und Winter für uns frei und der Wald zeigt sich von einer ganz anderen Seite.

Wir widmen uns in diesem Seminar dem "Winterwald", werden zu Forschern, Entdeckern und Gestaltern und erleben, was der Wald und seine Mitbewohner den ganzen Winter über so treiben. Damit die kalten Temperaturen der Jahreszeit nicht zu Spielverderbern werden und die Kinder auf einzigartige Waldtage im Winter zurückblicken können, wenden wir uns in einem kurzen Teil auch der Planung eines Waldtages in dieser Jahreszeit zu.

Viele Spielanregungen welche Wissen vermitteln, warm halten und Spaß machen sind ebenso Teil dieser Fortbildung wie die Vermittlung von Hintergrundwissen über die Natur und ihre Vorgänge im Herbst und Winter.

Lernziele:

Wissensvermittlung über den Lebensraum Wald, Bewegungsabläufe schulen, soziale und personelle Kompetenzen schulen

Referierende

Dipl.-Ing.in Marietta ROTHWANGL