Webinar: Biodiversitätserfassung in der Agrarlandschaft

Termin: 8. Juni 2021
Zeit: 16:00 bis 19:00 Uhr
Ort: online

Zielgruppe

Lehrer*innen, Berater*innen und Interessierte

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Seminarreihe „Biodiversitätsforschung in der Landwirtschaft: Neuigkeiten, Informationen und Hintergründe“ veranstaltet das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau, FiBL ein Webinar zum Thema Biodiversitätserfassung in der Agrarlandschaft:

Viele Untersuchungen und Daten zeigen, dass die Artenvielfalt in unserer Kulturlandschaft drastisch abnimmt. Auf den Roten Listen finden sich 60 % der österreichischen Farn- und Blütenpflanzen wieder. In Österreich ist jede dritte Tier- oder Pflanzenart gefährdet. Das Artensterben nimmt dramatische Ausmaße an, mit weitreichenden Konsequenzen – gerade für die Landwirtschaft und die Lebensmittelproduktion.

Aber wie werden Daten zur Artenvielfalt erfasst? Wie aufwändig ist ein Biodiversitätsmonitoring und was sagen die Ergebnisse über den Zustand der Agrarlandschaft aus? Warum sind diese Ergebnisse gerade für die Landwirtschaft wichtig und wie kann sie von einer hohen Artenvielfalt zum Beispiel der Insekten profitieren? Anhand eines kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojektes erfahren die Teilnehmenden des Webinars, wie Ökolog*innen die Vielfalt messen und welche Bedeutung die Ergebnisse für die Landwirtschaft haben.

Referierende

Dr.in Kathrin PASCHER und Dr. Peter Meindl