Vogelsprache – Die Nachrichten der Vögel verstehen lernen

Dauer: 2 Tage
Start: 28. März 2022

Zielgruppe

Multiplikator*innen, die Naturverbindung, Umweltwissen o.ä. vermitteln

Kurzbeschreibung

Vögel haben ein ausgeklügeltes Alarmsystem entwickelt, das sich über unseren Köpfen live abspielt. Sie zwitschern sich zu, wer in welcher Art unterwegs ist! Wenn ich ihre Laute verstehe, dann weiß ich, ob sich eine Katze oder ein Sperber in der Nähe bewegt. Abenteuerliche akustische Begegnungen sind vorprogrammiert! Es wird noch besser: Wenn ich weiß, wie ich Vögeln respektvoll begegne, alarmieren sie nicht mehr wegen mir. Dadurch bleiben Tiere wie Rehe entspannt stehen. Und plötzlich bekomme ich unverhofft Wildtiere zu Gesicht… und spüre das Band zur Natur noch intensiver.

Die Teilnehmer*innen lernen die Schlüsselkomponenten tiefer Naturverbindung und eines Miteinanders auf Augenhöhe mit Wildtieren (aus indigener Praxis) kennen und anwenden:

  • Grundstimmung versus Alarm in der Vogelwelt verstehen
  • Die 5 Lautäußerungen der Vögel
  • Alarmmuster und ihre Bedeutung; Zusammenhänge zwischen Tieren; die Kommunikation zwischen Vögeln untereinander sowie mit Wildtieren verstehen
  • Wahrnehmungs- und Bewegungs-Empfehlungen aus indigenen Kontexten
  • Tipps, wie ich heimische Tiere ungestört/friedlich beobachten und erleben kann
  • Praktische Methoden zur Vermittlung von Vogelsprache an eine Zielgruppe
  • Natur-Pädagogik im Bereich Vogelsprache
  • Empfohlene Technische Hilfsmittel und pädagogische Konzepte

Termine und Orte

28. März 2022 - 8:30 bis 17:00 Uhr Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien
29. März 2022 - 8:30 bis 16:30 Uhr Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien