Vielfalt im Wald tut allen gut – Erlebnis Biodiversität

Termin: 3. Mai 2022
Zeit: 14:00 bis 18:30 Uhr
Ort: Pädagogisches Zentrum Langeck, Burgenland

Zielgruppe

Kindergartenpädagog*innen, Pädagog*innen aller Schultypen

Kurzbeschreibung

Alle reden über die Bedeutung von Biodiversität – das Erlebnis Biodiversität wird sich mehr einprägen als jeder Text und jeder Aufruf. Daher: Auf in den Wald! Dort wird mittels Methoden Vielfalt in allen drei Ebenen erlebbar.

Wussten Sie beispielsweise, dass es mehr als 100 unterschiedliche Waldlebensraumtypen in Österreich gibt? Oder dass rund 1/3 aller im Wald lebender Arten an Totholz gebunden sind? Die Vielfalt im Wald hat Auswirkungen auf uns alle. Waldbesitzer und Waldbewirtschafter stehen vor neuen Herausforderungen. Wir alle sind gefordert, Biodiversität zu unterstützen, wo möglich.

Das Wissen und die Erfahrung, vor allem die Leidenschaft sind gute Antriebsfaktoren für die Bereitschaft Biodiversität zu fördern, Vielfalt zu leben.

Spielerische Methoden, forschendes Lernen und ganzheitliche Erlebnisse im Wald stehen im Mittelpunkt des Methodenseminars. Dieses findet im Freien statt.

Wir probieren die Aktionen aus, ergänzen diese mit den Erfahrungen der Gruppe und genießen einen vielfältigen Tag im Wald.

Lernziele:

  • Methoden zum Thema Biodiversität oder Vielfalt des Lebens im Blickwinkel des fächerübergreifenden Unterrichts (im Wald) erfahren und reflektieren
  • Sammlung an Aktionen und Hintergrundinformationen zur altersgerechten Unterrichtsgestaltung im Wald erhalten und diskutieren
  • Tipps für Materialien und Unterlagen mitnehmen

Referierende

Dipl.-Päd.in Katharina Bancalari, MA