„… und wo bleibt die Lebensqualität“ – Lebensqualität trotz steigender Belastungen

Termin: Herbst 2022 (1-tägig)
Ort: LK Kärnten

Zielgruppe

Berater*innen der Landwirtschaftskammern

Kurzbeschreibung

Das Seminar „… und wo bleibt die Lebensqualität“ hat zum Ziel, Berater*innen auf partnerschaftliche Führung der bäuerlichen Betriebe zu sensibilisieren, damit Bäuerinnen und Bauern besser mit herausfordernden Situationen umgehen können.

Die meisten Schwierigkeiten auf Bauernhöfen kommen aus der Tatsache, dass zwei existenziell grundlegende Systeme gleichzeitig „bedient” werden müssen – nämlich Familie und Arbeit. Systemisch auf diese beiden Bereiche zu schauen, verschafft Durchblick und erste Möglichkeiten zur Veränderung/Verbesserung.

  • Systemischer Kontext – Unterschied Familien- und Arbeitssystem
  • Arbeitssystem (Funktion & Organisation)
  • Blick aufs Arbeitsausmaß mit Hilfe von Bodenankern, Anzeichen für Überlastung
  • Arbeit logotherapeutisch betrachtet (Sinn & Werte)
  • Sinn und Wert meiner Arbeit, Perfektion und Fehlerkultur und Zusammenhänge mit erlebter Lebensqualität – Was versteht jede*r persönlich unter Lebensqualität? Sammlung in Kleingruppen und Clusterung – Wo wird Lebensqualität beeinflusst oder ist abhängig vom Arbeitsausmaß?
  • Was sind Erkenntnisse, konkrete Schritte, die in Zukunft die Lebensqualität verbessern?