Umwelt- und Sozialpädagogik im Einklang – Wie es gelingen kann das Innovationspotential beider Fachrichtungen zu nutzen ONLINE

Termin: 8. März 2021
Ort: Online

Zielgruppe

Pädagog*innen, Lehrende von verschiedenen Schultypen und Hochschulen, Forschende, Umweltpädagog*innen sowie Interessent*innen, die sich für umwelt- und/oder sozialpädagogische Themen interessieren und an einem Austausch zur gegenseitigen Verknüpfung der Potenziale der beiden Fachrichtungen Umwelt- und Sozialpädagogik teilnehmen möchten.

Kurzbeschreibung

Umwelt- und Sozialpädagogik weisen starke gesellschaftspolitische Bezüge auf. Sowohl ökologische Tragfähigkeit als auch soziale Gerechtigkeit sind im Hinblick auf eine sichere Lebensgrundlage von zentraler Bedeutung. Eine Verknüpfung von Umwelt- und Sozialpädagogik und insbesondere die gegenseitige Etablierung der jeweiligen fachspezifischen Zugänge und Methoden stellen ein großes Potential dar.

Inhalte:

  • Definition, Aufgaben und Ziele der Fachrichtungen Umwelt- und Sozialpädagogik
  • Verbindungen und Widersprüche zwischen Umwelt- und Sozialpädagogik („Systemwandel vs. Systemintegration“)
  • Einblick in die Methodenvielfalt, insbesondere der Erlebnispädagogik
  • gemeinsame Arbeitsfelder der Umwelt- bzw. der Sozialpädagogik

Ziele:

Die Teilnehmenden …

  • haben einen Einblick in das Feld der Umwelt bzw. Sozialpädagogik und können die Aufgabenfelder und Ziele der beiden Fachrichtungen vergleichen
  • kennen Verbindungen bzw. Widersprüche zwischen Umwelt- und Sozialpädagogik und können diese diskutieren
  • haben einen Einblick in die Methodenvielfalt und können sich adäquate Methoden erarbeiten
  • sind sich neuer Arbeitsfelder der Umweltpädagogik bzw. Sozialpädagogik bewusst
  • haben Ideen wie sie neue Inhalte in ihre Lebens- und Arbeitswirklichkeit implementieren können