Teambildung für die Schulklasse/das Lehrer*innenteam: Der Schulgarten als Lernort

Termin: auf Anfrage (1-tägig)
Dauer: 1 Tag

Zielgruppe

Lehrer*innen an LFS und HBLAs, Naturvermittler*innen und Interessierte

Kurzbeschreibung

Unsere Kinder sind immer weniger in der freien Natur. Durch Vernetzung von Bildung und Nutzung von Schulgärten als Lernort werden naturwissenschaftliche, gärtnerische, künstlerische, soziale und motorische Fähigkeiten von Kindern gefördert. Pädagog*innen können ihre Kompetenzen und Praxiserfahrungen für die pädagogische Nutzung von Schulgärten länderübergreifend erweitern und austauschen. Dieses Seminar ist Teil der Modulreihe „Der Schulgarten als Lernort“ und kann einzeln gebucht werden.

  • Kompetenz für Teamentwicklung erwerben
  • Wissen über Grundlagen (Rollen in Teams, Teamphasen,…) erweitern
  • Methoden für die Umsetzung von Teamentwicklung in der Schule erweitern

Es werden naturpädagogische Methoden zur Persönlichkeitsentwicklung, Teamentwicklung, Stärken – Schwächenanalyse und Grenzerfahrungen für verschiedenen Schulteams (Klassen, Lehrer*innen) angeboten.

Der Schulgarten wird zum eigenen Entspannungsraum, Lehr- und Lernraum, sowie Kreativbereich entdeckt, um damit auch eventuell auftretende Krisenzeiten besser bewältigen zu können. Aufgrund der Selbsterfahrungsmöglichkeiten im Schulgarten kann das Wachsen der eigenen Stärken gefördert werden.

Bei allen teamorientierten Methoden achten wir auf jeden einzelnen Teilnehmer und nehmen seine physischen wie auch psychischen Grenzen ernst. Jeder einzelne ist gleich wichtig.

Anmeldung: E-Mail an eveline.neubauer@haup.ac.at

Referierende

Klaus KARPF, MSc, BEd