M.A.-Lehrgang Professionalisierung für Berater*innen und Trainer*innen

ECTS: 120
Kosten: € 9.700,-
Lehrgangsstart: Herbst 2020
Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Zielgruppe

Berater*innen und Trainer*innen

Kurzbeschreibung

Dieser Hochschullehrgang mit Masterabschluss wendet sich an die breite Zielgruppe aller Berater*innen und Trainer*innen, er qualifiziert die Studierenden zu einer individuellen Profilbildung als Berater*in bzw. als Trainer*in.

Eine hohe berufliche Professionalität und der Fokus auf die Stärkung sozialer Kompetenzen sowie die enge Verknüpfung mit der Berufstätigkeit gewährleisten ein hohes Maß an Praxisbezug des Studienangebots, welches auf Hochschulniveau durchgeführt wird. Den Absolventinnen und Absolventen des Hochschullehrgangs mit Masterabschluss wird der Transfer neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Berufswelt ermöglicht. Durch innovative Informations- und Kommunikationstechnologien sowie kompetenzorientierte Lern- und Lehrsettings wird zielgerichtetes, selbstbestimmtes und nachhaltiges Lernen nahe an der eigenen Berufspraxis forciert. Eine erwachsenenbildungsorientierte Aneignungs- und Ermöglichungsdidaktik rundet das Profil ab.

Ablauf

Berufsbegleitend, 7 Semester, die ersten 4 Semester werden studienübergreifend mit dem Hochschullehrgang „Professionalisierung für Berater*innen und Trainer*innen“ geführt (ehemals Hochschullehrgang Beratung und Erwachsenenbildung).

Für Absolvent*innen dieses Hochschullehrgangs werden 60 ECTS-AP angerechnet.

Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Termine und Orte

Herbst 2020Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien

Voraussetzungen für die Zulassung

Mit Hochschulabschluss: abgeschlossenes Studium einer staatlich anerkannten Hochschule, in dem schwerpunktmäßig psychologische, betriebswirtschaftliche, pädagogische oder soziologische Kenntnisse vermittelt wurden.

Alle anderen Hochschulabsolvent*innen benötigen ein Motivationsschreiben, in dem die Studienmotive, die Ziele, der persönliche Hintergrund und die qualifizierenden Berufserfahrungen sowie einschlägige Fort- und Weiterbildungen schlüssig dargelegt werden.

Ohne Hochschulabschluss: mindestens 10-jährige einschlägige Berufserfahrung, davon mindestens 6 Jahre Erfahrung mit Führungsaufgaben und Teilnahme an einem Mastereinstiegsprogramm.