Gartenlust statt Alltagsfrust – säen, pflanzen, ernten im Kindergarten

Termin: 5. Mai 2020
Dauer: 1 Tag

Zielgruppe

Pädagog*innen aller Schultypen

Kurzbeschreibung

Frischen, knackigen Salat direkt aus dem Beet genießen, Blumen oder Gemüse selbst ansäen und im Topf auf der Fensterbank oder im Garten die Entwicklung der Pflänzchen beobachten, später ernten und dabei stolz darauf sein, was gemeinsam geschafft wurde. Wir verraten Ihnen, wie Gemüseanbau und die Anzucht von Kräutern im Kindergartenalltag gelingen kann. Sie bekommen von uns Tipps, wie Sie sofort kostengünstig und schnell mit dem Anbauen starten. Die Kinder lernen beim Gemüseanbau spielerisch das Gesetz von Ursache und Wirkung kennen. Nebenbei trainieren sie das Übernehmen von Verantwortung für „ihre“ Pflanzen und die Freude am gemeinsamen sinnvollen Tun in der Natur, im Garten. Auch die Frustrationstoleranz wird geübt: Wo sind die Vorteile für die Kinder, wenn einmal etwas nicht gedeihen will? Wie kann die Wahrnehmung bewusst und spielerisch draußen geschult werden? Was kann angebaut werden, wenn es keinen eigenen Garten gibt, sondern am Fensterbrett gegärtnert wird? Was kann ich auf einer Terrasse anbauen? Zusätzlich bekommen Sie von uns Tipps zu Gemüsesorten, die dem Kindergartenjahr und der für den Garten meist problematischen Sommerpause angepasst sind. In diesem Workshop erhalten Sie von uns viele praktische Anbautipps, Sie lernen, wie man eine Gartengruppe starten kann und Sie dürfen auch selbst aktiv draußen tätig werden und können sich im wahrsten Sinn des Wortes etwas aus dem Workshop mitnehmen!

Außerdem: Vorstellung aktueller Bildungsangebote und Unterrichtsmaterialien für Kindergärten und Schulen

Referierende

Dipl.-Ing.in Karoline MEIXNER-KATZMANN, BEd