FarmLife für Lehrkräfte – Train the Trainer

Termin: 13. und 14. November 2024
Zeit: 9:00 bis 15:00 Uhr
Ort: HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Zielgruppe

Lehrkräfte der LFS und HBLAs, die das Betriebsmanagement-Tool FarmLife kennenlernen und im Unterricht anwenden wollen; sonstige Interessierte (z.B. Lehrende an AHS oder BHS)

Kurzbeschreibung

FarmLife bietet Schüler:innen eine fundierte Basis für ökoeffizientes Wirtschaften in einem landwirtschaftlichen Betrieb. In Kombination mit dem Betriebsmanagent-Tool www.farmlife.at stellt Raumberg-Gumpenstein gemeinsam mit der HAUP ein umfassendes Paket für praxisnahes Unterrichten zum Themenbereich Nachhaltigkeit(sbewertung), Klima und Umwelt zur Verfügung. Die Teilnehmenden lernen Sinn und Anwendung sowie das didaktische Konzept zum Betriebsmanagement-Tool FarmLife kennen und können Betriebsergebnisse erklären und interpretieren. Sie werden zur selbständigen Erstellung eines schulindividuellen Einführungskonzepts für die jeweilige Schule sowie zur fächerübergreifenden Anwendung von FarmLife im Schulunterricht befähigt.

1. Halbtag – Einführung in die ökoeffiziente Landwirtschaft und das fächerübergreifende Unterrichtsmodell:

  • Einführung in die ökoeffiziente Landwirtschaft
  • Einführung in das fächerübergreifende Unterrichtsmodell; Relevanz für den Unterricht
  • Einführung in das Betriebsmanagement-Tool FarmLife
    • Systemverwaltung und Datenerfassung
    • Betriebsrückmeldung und Interpretation
  • Anlegen eines Schüler-Accounts auf www.farmlife.at
  • Einführung in die Lernplattform bzw. in die Inhalte der FarmLife-Bildungsbox
  • Spielerischer Zugang zur Nachhaltigkeitsbewertung

2. Halbtag – FarmLife-Hintergründe, Umsetzungsmöglichkeiten in der Schule

  • Praktisches Arbeiten mit FarmLife im Unterricht
  • Spielerische Zugänge zur ökoeffizienten Landwirtschaft
  • Einführung in das FarmLife-Tierwohl-Tool
  • Einführung in die Fachmodelle und Background
  • Integration in Abschlussarbeiten
  • Interaktive Runde – Unterstützung für die Umsetzung im Unterricht

Referierende

Dr. Thomas GUGGENBERGER und Dr. Markus HERNDL