Datenschutz und digitale Landwirtschaft: Betroffenenrechte bei der Nutzung digitaler Agrar-Technologien ONLINE

Termin: 27. Mai 2022
Zeit: 9:00 bis 10:30 Uhr
Ort: online

Zielgruppe

Berater*innen, Trainer*innen, Agrarjurist*innen, Lehrer*innen, Multiplikator*innen aus den Bereichen Landtechnik und Innovation; anrechenbar im Rahmen des Kompetenzfeststellungsverfahrens Beratung

Kurzbeschreibung

Die Einräumung von Betroffenenrechten stellt einen Grundpfeiler der DSGVO dar. Vor allem das Recht auf Datenübertragbarkeit/-portabilität ist ein Betroffenenrecht, bei dem derzeit viele Aspekte unklar sind. In der landwirtschaftlichen Praxis stellt sich vor allem bei einem Maschinenhersteller- oder Softwarewechsel die Frage, ob das Recht auf Datenübertragbarkeit besteht, und falls ja, in welchem Umfang. Das Webinar zeigt insbesondere, wie sich die Rechte betroffener Personen in der agrar-datenschutzrechtlichen Praxis ausgestalten und was dabei zu beachten ist.

  • Darstellung der wichtigsten Betroffenenrechte iSd Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
  • Datenübertragbarkeit und Datenportabilität beim Wechsel von Maschinen, Geräten, Software und deren Anbieterinnen
  • Auskunfts- und Transparenzpflichten der Technikanbietern gegenüber landwirtschaftlichen Betriebsführern
  • Anwendbarkeit diverser Betroffenenrechte in der landwirtschaftlichen Praxis