Da haben wir den Salat! Salat im Kindergarten/Schuljahr

Termin: 31. März 2020
Dauer: 1 Tag

Zielgruppe

Kindergartenpädagog*innen

Kurzbeschreibung

Den bäuerlichen Jahreskreis von säen, wachsen und ernten erleben anhand von Salat. In 8 Aktionen rund um das Jahr – 4 davon gärtnerisch, 4 ernährungsbezogen, wird das Thema so aufbereitet, dass es in jedem Kindergarten durchgeführt werden kann – egal ob ein Garten vorhanden ist oder nicht.

Salat zählt zu den beliebtesten Gemüsesorten und wir kennen viele verschiedene Salatarten. Eines haben sie alle gemeinsam, man isst ihre Blätter und sie sind überaus einfach zu verarbeiten: waschen, eventuell zerkleinern, marinieren und fertig! In Gärten, auf Terrassen und Balkonen ist Salat häufig zu finden. Und doch ist das mit Salat so eine Sache. Meinen doch viele Erwachsene, dass Kinder und Salat bei Tisch nicht zusammenpassen. Das Projekt „Wir haben den Salat!“ räumt mit diesem Vorurteil auf. Die Kinder erforschen Geschmack, Aussehen, Samen, Wachstum und vieles mehr. Am Ende des Kindergartenjahres kennen Kinder die Salatvielfalt und wissen, wie sie Salat kultivieren und auch zubereiten können.

Aktionen (Auswahl) je nach Jahreszeit:

Herbst: Salatvielfalt erforschen, Salate zubereiten, Wie schmeckt grün? – Salat mit allen Sinnen erforschen, Indoor Salate anbauen, Saatbomben basteln

Winter: Wintersalate bitter-süß – der geniale Geschmack, Stempelbilder mit Salaten, Strünke treiben lassen, Löwenzahn bleichen, Saatbänder basteln

Frühling: Das erste Grün! – Wildkräuter sammeln, malen mit Pflanzensaft, Bodenvorbereitung für die Aussaat, Salate säen

Sommer: So riecht der Sommer! – wir feiern ein grünes Fest, Blattdruck, grüne Smoothies und andere Sommerrezepte, Saatguternte, nützliche und weniger nützliche Salatbeetbewohner

Die praktische Beschäftigung mit Anbau, Pflege, Ernte und Zubereitung ermöglicht es den Kindern,

  • das Lebensmittel Salat und seine Herkunft bzw. Verarbeitung kennenzulernen;
  • ein positives Essverhalten zu entwickeln;
  • die jahreszeitlichen Veränderungen und Besonderheiten zu erfahren;
  • Unterschiede differenziert wahrzunehmen;
  • mit allen Sinnen zu genießen;
  • kognitive und sprachliche Fähigkeiten auszubauen;
  • feinmotorische Fertigkeiten zu entwickeln und
  • Freude am gemeinsamen Tun zu erleben.

Referierende

Mag.a Rosemarie ZEHETGRUBER und Dipl.-Ing.in Karoline MEIXNER-KATZMANN